Lodenmantel für Herren und Damen für die Jagd kaufen

Den Lodenmantel umgeben viele Geschichten, Traditionen und Erzählungen. Er ist der Klassiker schlechthin. Dennoch wird er auf der Jagd immer seltener getragen. Das ist schade, da er viele Vorteile bietet und sich ältere Generationen sehr darüber freuen ihn auf der Jagd zu sehen.

Was ist ein Lodenmantel?

Loden ist die Bezeichnung für eine sehr widerstandsfähige Wolle. Der Lodenmantel ist ein aus diesem Material hergestellter Mantel, der lang und dick ist und bei schlechtem Wetter auf der Jagd getragen wird.

Welche Vor- und Nachteile bietet der Lodenmantel?

Ein Lodenmantel ist ideal für die kalte JahreszeitLoden ist ein schwerer Stoff und wer einen Lodenmantel auf der Jagd trägt, macht das aufgrund des Gewichts üblicherweise auf dem Ansitz.

Loden ist sehr widerstandsfähig. Dornen, Schmutz und Ähnliches können ihm nichts anhaben. Ein guter Lodenmantel hält ein ganzes Jägerleben.

Hinzu kommt, dass ein Jagd Lodenmantel eine sehr gute Isolationswirkung hat. Das liegt daran, dass zwischen den einzelnen Wollfasern viel Luft ist, was bekanntlich vor Kälte schützt. In kalten Winternächten ist ein solcher Mantel also eine gute Wahl.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist, dass Loden nahezu kein Geräusch von sich gut. Zwar sind die meisten Modelle für die Pirsch zu schwer, doch auch auf dem Ansitz zahlt es sich aus, wenn man ruhig ist.

Auf Gesellschaftsjagden wird heutzutage meist eine Drückjagd Jacke getragen, doch trotz diesem relativ neuen Kleidungsstück greifen viele Jäger lieber zu einem Lodenmantel in Kombination mit einer Warnweste. Sie schätzen die wärmende Wirkung, sowie die Geräuscharmut.

Beim Winteransitz ist zudem sehr schön, dass ein Lodenmantel lang ist und über die Knie geht. Das sorgt für einen zusätzlichen Schutz des Beckens und der Oberschenkel vor Kälte.

Es sei allerdings auch gesagt, dass einige Jäger den Lodenmantel meiden, da er die Beweglichkeit einschränkt und moderne Jagdjacken deutlich leichter sind.

Den Jagd Lodenmantel gibt es für Herren, aber auch für Frauen.

Lodenmantel kaufen – Worauf muss man achten?

Der Lodenmantel ist eine Anschaffung für das Leben. Aus diesem Grund sollte man darauf achten, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erwerben.

Das Herz des Mantels ist der Loden. Dieser sollte aus einer robusten Wolle hergestellt wurden sein. Auch die Nähte sollten aus widerstandsfähigem Garn gewonnen werden.

Häufig kritisiert ist die oft nicht ausreichende Anzahl an Taschen. Man sollte sich deshalb vor dem Kauf überlegen, wie viele Außen- und Innentaschen der Lodenmantel haben sollte und ein entsprechendes Modell auswählen.

Vor allem die Länge und Weite des Mantels spielt eine wichtige Rolle. Er sollte so lang sein, dass er bis zu den Knien reicht. Wenn man sich setzt, sollte er sich nicht spreizen.

Unter einem Lodenmantel sollte man ausreichend Platz haben um bequem weitere Schichten wie beispielsweise Pullover, oder ein dickes Fleece tragen zu können. Da die Beweglichkeit keine Stärke des Mantels ist, kann man ihn problemlos eine Nummer weiter kaufen, als man es bei einer Jacke tun würde.

Da der Jagd Lodenmantel eine sehr lange Tradition hat, wird er meist in einem jagdlichen Grün erstanden.

Abschließende Worte zum Lodenmantel

Es handelt sich hierbei um Jagdbekleidung mit hoher Funktionalität und einer langen Geschichte. Vor allem auf der Jagd mit erfahrenen Jägern ist er gerne gesehen. Trotz seiner langen Tradition ist er nicht in die Jahre gekommen. Auf Winteransitzen ist er für viele noch immer die erste Wahl und bietet zuverlässigen Schutz vor der Kälte.

Wer einen Lodenmantel kaufen möchte, sollte allerdings darauf achten, dass der Loden von guter Qualität ist.

Comments are closed.

Post Navigation